Linienführung

Linienführung 701, 706, 707 und 715

Nach Fertigstellung der Wehrhahnlinie wird die 706 und 715 nicht mehr durch die Altstadt und Friedrichstadt fahren. Die Fahrgäste müssen dann ca. 500 m Fußweg von der Berliner Allee zur Altstadt / Carlstadt bzw. von der Corneliusstraße zur Friedrichstadt zurücklegen. Die Einzelhändler sehen sich dadurch benachteiligt.

Zur Verbesserung schlägt die AGD vor:

  • die 707 anstelle der 715 durch die Altstadt und Friedrichstadt im Tunnel zu führen und
  • die 715 über den Linienweg der 707 zur Hüttenstraße zu leiten, von wo sie ihrem alten Linienweg weiter folgt.
  • Die 706 wird an der Beethovenstraße in den Wehrhahntunnel eingefädelt.
  • Den Linienweg der 706 über das Marienhospital übernimmt die 708, die über die Kölner Straße dann wieder am Worringer Platz ihren alten Linienweg aufnimmt.

Da die 707, die die nördlichen Stadtteile und Derendorf bedient, durch den Wehrhahntunnel geführt wird, kann diese neue Verkehrsschlagader wesentliche Funktionen der 701 übernehmen.

  • Die 701 wird als Umgehungslinie über die Tonhallenstraße, Steinstraße zur Berliner Allee geführt. Dieser Linienweg könnte auch bei Ausfällen in der Wehrhahnlinie vom Wehrhahn an als Ersatzstrecke benutzt werden, so dass dann kein Schienenersatzverkehr durch Busse erforderlich ist. Die Umgehungsstrecke ist schon während der Bauzeit der Tunnel im Hofgarten notwendig.

( Für eine vergrößerte Darstellung bitte auf das einzelne Bild klicken. )

Neuer-Linienplan-701706707 715-220x300 in Linienführung Linienplan- PNV-Litt-G-212x300 in Linienführung

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.